Sommer mit der KiK

Kanutour auf der Leine
Graffiti-Spray-Aktion
Fotoworkshop

Das Corona-Virus hat den Sommer 2020 zu einem ganz besonderen gemacht. Aber, wer kreativ ist und sich an Abstand und Hygieneregeln hält, konnte dennoch viele spannende Dinge erleben. Deshalb gab es mit der KiK, der Koordinierungsstelle für inklusive Kinder- und Jugendarbeit, tolle Angebote für Kinder und Jugendliche.

Mitten in der Natur gab es eine Kanutour auf der Leine. Für einige Kinder und Jugendliche war es die erste Kanutour in ihrem Leben.

Im Grünen fand auch unsere Eisaktion statt. In dem Park „Von-Alten-Garten“ wurde als Aktion im Rahmen der Feriencard ein großes Eisbuffet aufgebaut. Dort durften sich Kinder und Jugendliche eigene Eisbecher zusammenstellen lassen. Es gab viele verschiedene Eissorten, Soßen, Streusel, Kekse und Obst. Die Kinder und Jugendlichen durften selbst wählen, wie ihr Eisbecher aussehen sollte. Nach dem Eis wurden noch verschiedene Spiele angeboten und gesungen.

Für kunstinteressierte Kinder und Jugendlichen gab es auch einige Aktionen. Wir haben einen Graffiti Workshop angeboten. Dafür haben wir gemeinsam Schablonen gebastelt. An einer legalen Graffitiwand an der Ihme haben wir unsere Namen und Bilder an die Wand gesprayt.

An der Ihme fand auch ein Fotografie-Workshop statt. Wir haben mit verschiedenen Materialien experimentiert und Fotos gemacht. Wir haben durch bunte Gläser fotografiert und mit Spiegelungen und Verzerrungen gearbeitet.

Im Kunstatelier Charlotte wurde es auch bunt und kreativ. Hier bieten wir kunstpädagogische Angebote für Kinder und Jugendliche an. Das Atelier Charlotte ist ein Ort zum Geschichten erzählen und gestalten. Mithilfe von Fantasie, Farben und vielfältigen Materialien können sich Kinder und Jugendliche ausprobieren.

Wir freuen uns auf weitere Projekte und inklusive Begegnungen.

Bei Fragen, Ideen oder Anregungen wenden Sie sich gerne an die Projektleitung Fiona Linne unter:

Fiona.linne@lebenshilfe-hannover.de